Gibt es DIE richtige OP Methode?

      Gibt es DIE richtige OP Methode?

      Hallo zusammen

      ich möchte gern einmal eine Frage in die Runde geben, da eine Bekannte von mir vor der Entscheidung steht, welche OP Methode bei ihr angewandt werden soll...

      ich bin halt "bypassiert", und weil ich so extrem zufrieden bin, wäre der Bypass immer wieder die erste Wahl für mich...also ein recht einseitiger Rat...

      ausserdem ist der Bypass wohl zur Zeit die am Häufigsten operierte AC und das Magenband wird oft als veraltet abgetan...

      Gibt es unter euch zufriedene wie auch unzufriedene Magenbändler, die ihre Erfahrungen kurz beschreiben könnten?

      Auch jene, die letztendlich zu einem Bypass umoperiert wurden könnten wahrscheinlich am ehesten einen Vergleich starten...

      Liebe, liebe Grüsse und vielen Dank,
      High Gloria,

      hatte vorige Woche noch ein sehr interessantes Gespräch mit Dr. Steffen. Dieser sagte, dass das Magenband sehr zu unrecht momentan verdammt würde. Es gibt Typen von Menschen, die absolut für ein MB geeignet sind!

      Das sind solche, die generell einfach von allem zu VIEL essen. Sobald man aber süsse Tendenzen hat, wird es schwierig - denn Schoggi rutscht eben durch das MB durch ....

      Ich denke doch, dass man überall (nicht nur bei Dr. Horber) in qualifizierten Adipositas-Zentren gut abgeklärt wird mit umfangreichen Fragebögen und dementsprechend beraten wird - schick sie halt zu Fachleuten! Als Auswertung meines Fragebogens kam nur der RNY in Frage - andere Möglichkeiten für andere Leute standen da: Pillen, Magenband, Schlauchmagen, BPD(s) - also die gesamte Palette!

      Ciao, Nicki
      :hello: zusammen

      ja ich bin eine der "aussenseiter", "exoten" oder wie man die magenbändler teils schon fast nennt :lachen2:

      ich bin eigentlich auch mit dem gedanken zu dr. horber / steffen gegangen, dass für mich nur noch ein bypass in frage kommt, da ich dachte Magenband kommt nicht mehr in frage. die herren haben mich jedoch eines bessern belehrt.

      dr. horber sagte mir ich seie die ideale magenbandpatientin -

      ich sei noch jung ( ok, so eingermassen :lachen2: ), habe disziplin ( irgendwie denke ich mir manchmal WOOO ist mir die abhanden gekommen ??? :rolleyes2: )

      UND ich war vorallem die vielesserin und eigentlich nicht viel süsses -

      habe damals auch gesagt, dass ich nicht zum sweater werde...

      tja heute hat sich das ganze leider etwas gewendet... bin gerade daran mich und meinen dran auf süsses in den griff zu kriegen.

      ich habe am anfang sehr sehr gut abgenommen, die ersten 28 kg ca. innert 9 monaten, bis zum 8 monat oder so auch ungeblockt und seit dem harzt es etwas. aber man spricht ja immer von stillständen. und es ging ja wenigstens nicht hoch, sondern blibt gleich oder ganz minim runter.

      klar, der gedanke kam mir nun in der zeit der stillstände auch, mit dem bypass wäre ich nun sicherlich weiter unten.

      aber ich habe mich für mich und meinem körper bewusst fürs band entschieden und denke noch immer es war die richtige entscheidung.

      falls es mal nicht mehr funktionieren sollte, würde ich nicht zögern zum bypass zu wechseln,

      ich denke auch, es wurde soviel negatives über das band gesagt geschrieben, weil "früher" vielen patienten ein band eingesetzt wurde, die absolut nichts fürs band geeignet waren, denn ich denke, es sind weniger leute fürs band geeignet, für die meisten trifft der bypass zu, aber dass muss man rausfinden, welcher typ man ist.

      aber zur zeit bin ich froh für die entscheidung zum band und bin positiv eingestellt denn nächsten "schub" zu schaffen :fight:

      ich habe für mich damals mit vielen betroffenen gesprochen, war teils auch nachher völlig verwirrt - bin mit all meinen fragen und "zweifeln" zu dr. horber und habe ihn nur so mit fragen gelöchtert, habe schliesslich eine Positiv / Negativ Liste für mich PERSÖNLICH gemacht und bin so zu meinem entschluss gekommen.

      ich denke, dass muss jeder mit sich ausmachen, und ich weiss auch es gibt keine garantie dafür das für mich das band ewig funktionieren wird !
      aber auch mit bypass gibt es immer wieder probleme, es hat beides seine vor- und nachteile.

      so genug geschrieben :lachen2:

      ich wünsche deiner bekannte alles gute für ihre entscheidung was für sie das richtige ist.

      liebe grüsse usem BEO

      Chrigi
      4.12.06 Magenband mit 140 kg, 20.3.09 Umbau zu Bypass bei 117 kg

      Welches ist richtig?

      :hello:

      Zusammen

      :nachdenken1: :nachdenken1: so, wie ich informiert wurde, hat man früher nichts anderes gekannt, als ein Magenband. in der zwischenzeit gibts mit dem bypass eine alternative zum band.

      bei mir hat doc horber ganz klar gesagt, für mich käme nur ein bypass in frage und kein band. ich denke, jede person ist anders. ich habe doc horber vertraut, als er mir zum bypass geraten hat. schliesslich ist er der fachmann und wusste am besten, wie ich zu weniger kilos komme.

      aber wie gesagt, ist meine meinung und trifft auf mich zu.

      na dann..... :bye:

      brauche noch einen feinen :prost: kaffee

      *zwinkerli* bienli

      RE: Gibt es DIE richtige OP Methode?

      Hallo Gloria
      Eine schwierige Frage...es ist natürlich personenabhängig...
      Ich bin aber grundsätzlich der Meinung dass das MB nur bei extrem wenigen Personen die richtige Entscheidung ist!
      Ich persönlich kenne nur 2 Personen bei denen das MB auf lange Sicht(über 8 Jahre) was gebracht hat....aber auch die kämpfen mt dem zunehmen und ihrem Gewicht....
      Ich für mich würde mich wenn ich nochmal zurück könnte gleich für den Bypass entscheiden und nicht nochmal den mühsamen Weg übers MB gehen....
      Für mich war es dev nicht die richtige OP weil ich ein Sweeter war...
      Wenn jemand viel Übergewicht hat(ich sage mal über 130 Kilo ) finde ich nur den Bypass die richtige Wahl.Das schafft man mit dem MB kaum...
      Es ist aber schon so,dass man nicht weiss wie sich das mit dem Bypass bewährt nach 15-20 Jahren nach der OP!Da werden wir uns alle überraschen lassen müssen....
      Das A und O ist dass man richtig abgeklärt wird und zu sich selber ehrlich ist beim ausfüllen der Ernährungsgewohnheiten!Es nützt nichts wenn man da nicht zugibt wie kreuzfalsch man sich ernährt und dann die falsche OP verpasst kriegt...
      LG...Luna

      RE: Gibt es DIE richtige OP Methode?

      hallo miteinander,

      vielen Dank für eure Antworten... :thanx:

      sicher, wir sind alle individuell unterschiedlich, also sind auch die Lösungen für unsere Problematik individuell... (was für ein schlauer Satz :lachen2:)

      ich finde auch, dass es jedem selbst überlassen sein sollte, wofür er sich nach einer guten Abklärung entscheidet... und auch, dass man das akzeptieren sollte, ohne grosse AAAhs und OOOhs...

      viele Wege führen bekanntlich nach Rom...

      ich denke, mit der richtigen Unterstützung wird sie die für sich richtige Entscheidung treffen...

      seid lieb gegrüsst,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Laluna“ ()

      Hallo zusammen

      ich muss sagen, ich hatte damals echt 'ne schwere zeit mit der entscheidung, aber schlussendlich war mir selber das band sympatischer und die ärzte rieten mir auch dazu, daher habe ich den beiden vertraut, sie sind ja die spezialisten, nicht ich :lachen2:

      und klar ist kein einfacher weg, das wusste ich aber schon damals, aber wie gesagt, manchmal denke ich, so ein sch.... mit bypass wäre es "vielleicht" einfacher, aber dann muss ich mir auch sagen, mit bypass hätte ich wahrscheinlich andere "probleme/sorgen".

      ich bin zufrieden mit dem was ich bis jetzt geschafft habe, 32kg weniger zumzuschleppen, da ist das leben schon viel leichter :up1:

      und alles weitere werden wir sehen, ich werde :fight:

      liebe grüsse usem BEO

      Chrigi
      4.12.06 Magenband mit 140 kg, 20.3.09 Umbau zu Bypass bei 117 kg

      Hallo laluna,

      Bei mir hiess es damals 1999, das Magenband sei das richtige für mich. Es war auch am Anfang das beste für mich, denn ich habe mit viel Disziplin 40 kg abnehmen können. Da ich aber sehr viele persönliche Probleme bekam wurde ich zum Sweeter und das Band nütze gar nichts mehr, ich nahm wieder 50 kg zu. Am 12.09.2007 liess ich mich dann zum RNY umoperieren (das Band war auch eingewachsen) und es geht mir sehr gut. Auch das Gewicht purzelt wieder.

      Wenn ich alles zuvor gewusst hätte, wäre es vielleicht anders gelaufen, aber dies weiss man halt nie zuvor.

      Also ich kann nicht sagen, diese oder die andere OP sei die richtige, es kommt auf die Essgewohnheit drauf an und auf die Person generell.

      Liebe Grüsse
      Bonsai

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bonsai“ ()

      Hallo zusammen

      ich habe seit 1999 ein Magenband und habe 60 kg abgenommen. Ich bin sehr zufrieden und kann mit dem Band sehr gut leben. Am besten beurteilen, was für einen das Beste ist, sind wohl die Experten. Ich bin bei Dr. Horber/Steffen.
      Jeder tickt anders. Ich z.B. bin eine "Süsse", esse praktisch keine Frucht im Rohzustand, ich würde sagen, es gibt andere die essen gesünder. Täglich nehme ich ein Multivitamin (Migros) und ein Vitamin B-Komplex.
      Meine Werte sind und waren immer super. Meine Verdauung super. Ich mache keinen Sport und eine Wiederherstellungs-OP war nicht nötig, meine Haut hat sich gut zurück gebildet. Ich habe die 60 kg nicht in einem Jahr abgenommen, sonst hätte ich sicher Hautprobleme gehabt.

      Wie ihr seht, es gibt auch positive Magenbändler. Ich bin sicher mit grossem Glück gesegnet und bin unendlich dankbar und hoffe es bleibt so. Es gibt sicher noch mehr glückliche Bändler.

      Liebe Grüsse
      Rasta
      :hello: Rasta

      coool :up1:

      freut mich zu hören - vorallem wenn ich mal wieder gegen meine süsse sucht kämpfe :fight:

      einer meiner punkte war ja zwar, dass ich nicht alles in einem jahr abnehmen wollte, genau wegen der haut - und habe bis jetzt eigentlich damit auch noch keine grossen probleme :up1:

      und mit dem gesünder essen, da pflichte ich dir bei, geht mir also auch so, habe früher fast gesünder gegessen, jedenfalls meistens :lachen2:
      früher habe ich soviel früchte gegessen, nun esse ich auch fast keine mehr, ausser beeren und so.

      auf unsere "bändli" :prost:

      liebe grüsse usem BEO

      Chrigi
      4.12.06 Magenband mit 140 kg, 20.3.09 Umbau zu Bypass bei 117 kg