Hernie

      Hallo zusammen,

      ja,ja mich gibt es noch...ich bin seit 3 jahren operiert und hatte noch nie ein problemchen.ich bin ein neuer mensch geworden..ich würde diese op immer und immer wieder machen :up1:

      Jetzt eine frage hat schon jemand mal eine hernie gehabt?ich hatte am letsten freitag eine und dachte mir es sei ausgestanden als es nach 2 stunden wieder verschwunden war...zum glück keine op...
      am samstag war ich beim doc horber und er meinte..ne,ne ich komme nicht um eine op herum...den es kann sein das ich diese schmerzen imeer wieder bekomme :traurig1:
      hat von euch auch schon jemand das gleiche erlebt und wie ist es euch dabei ergangen?

      ich wünsche euch einen schönen abend
      :hello: Jacqueline

      ja leider ich -

      hatte letzten Juli eine Notfall OP, dann ging es lang gut - dann diesen Februar eine geplannte OP - leider sind die beschwerden immer noch nicht ganz weg!

      wie äussert es sich denn bei dir?

      ich habe jeweils heftige bauchschmerzen, die bis in den rücken strahlen.

      grüsse

      Chrigi
      4.12.06 Magenband mit 140 kg, 20.3.09 Umbau zu Bypass bei 117 kg

      hallo chrigi,

      ich glaub du hast auch schon viel gehabt gell...
      ich hatte so heftige bauchschmerzen der ganze magen zog sich zusammen...kreislaufprobleme..ich konnte fast nicht mehr stehen...aber nach 2 stunden war der ganze spuck vorbei :nachdenken1:

      darum weiss ich nicht wie schnell ich zur op soll..horbi meinte ich soll es nicht auf die leicht schulter nehmen es könne immer wieder kommen...was meinst du wie schnell soll man die op machen?

      grüassli
      :hello: jacqueline

      ja hatte schon einiges....

      ja das kenne ich -

      wenn ich heftig anfälle hatte konnte ich auch kaum mehr stehen!

      ich würde schon nicht zu lange warten - das erste mal musste ich nachher wie gesagt notfallmässig operiert werden!

      ich muss nächste woche zu doc horber und bin gespannt was er meint das die schmerzen immer noch nicht wirklich weg sind!

      ich weiss, wenn man dann wieder keine schmerzen hat, denkt man, wieso soll ich mich unters messer legen - aber wenn ich dann wieder einen anfall hatte wusste ich dann wieder genau wieso...

      ich wünsche dir auf jeden fall alles gute!

      liebe grüsse

      Chrige
      4.12.06 Magenband mit 140 kg, 20.3.09 Umbau zu Bypass bei 117 kg

      Hallo Jaro
      Auch ich wurde vor ein paar Jahren von einer Hernie gepiesackt.(Hat aber mit Magenbypass nichts zu tun).Aus Erfahrung kann ic dir aber sagen,dass du gut daran tust,wenn du dich bald operieren lässt.Eine eingeklemmte Hernie ist nicht funny und kann zu grossen Problemen,wenn nicht zu Lebensgefahr ausarten.
      Darum zögere nicht.Natürlich ist es sch....e wenn du dich wieder unter das Messer eines Chirurgen begeben musst,aber es wird dir nachher besser gehen.

      Liebe Grüsse

      Karin
      Hallo Jacqueline :hello:

      Ich hatte im Januar 2009 auch eine Hernie beim Bauchnabel. Zu dieser Zeit war ich mit meiner 2. Tochter schwanger. Es war so schlimm, dass ich kaum mehr gehen konnte, kaum sitzen und meine ältere Tochter nicht mehr hochheben konnte. Ich weinte nur noch vor lauter Schmerzen. Ging dann Notfallmässig zu meinem Gynäkologen. Dieser wies mich gleich zu einem Chirurgen (gut, dass mein Gynäkologe die Praxis im Spital hat). Da hiess es dann, trotz Schwangerschaft sofort operieren! Ich traute meinen Ohren nicht - trotz Schwangerschaft. Ich hatte extreme Angst, vorallem auch für das ungeborene Baby! Ging dann nach Hause und wartete auf den OP-Termin. Dieser wurde mir am nächsten Tag für in vier Tagen mitgeteilt. Als ich zum Vorgespräch in den Spital ging, ging es mir wieder viel besser. So hat man dann das ganze abgeblasen. Wäre ich zu diesem Zeitpunkt nicht schwanger gewesen, hätte man die OP durchgeführt. So wurde diese OP verschoben bis das Baby da ist, vorausgesetzt, die Schmerzen treten nicht mehr so akkut auf. Luana wird jetzt 10 Monate alt und ich musste diese OP noch nicht machen. Meine Hausärztin meinte, dass ich noch etwas warten solle, sofern keine Komplikationen und Schmerzen auftreten. Besser wäre, wenn ich erst den Bypass machen würde, dann etwas abnehmen könnte und erst dann den Nabelbruch (Hernie) machen würde.....

      Habe am Freitag das erste Gespräch bei Dr. Suter, spreche ihn dann aber auch gleich zu meinem Nabelbruch an. Ob es evtl. eine Möglichkeit gäbe, beides zusammen zu machen.

      Ich wünsche Dir gute Besserung und viel Glück.

      Liebe Grüsse
      Andrea
      :hello: zusammen

      ich hatte mein op am 14.januar, bis jetzt geht es mir gut. aber ich lese da von Hernie...was ist es, wie kommt es oder warum bekommt man es? ich habe angst dass ich es auch bekomme oder auch dieser verengungen im magen, habe vergessen wie man es nennt :nachdenken1: egal, ihr wiss was ich da meine...

      liebe grüssli anne
      :hello: zusammen

      HERNIEN:

      2 Arten

      2.1 Innere Hernien
      2.1.1 Zwerchfellhernie
      2.1.2 Treitz-Hernie

      2.2 Äußere Hernien
      2.2.1 Leistenhernie
      2.2.2 Schenkelhernie
      2.2.3 Nabelschnurbruch
      2.2.4 Nabelbruch
      2.2.5 Hernia obturatoria
      2.2.6 Epigastrische Hernie
      2.2.7 Spieghel-Hernie
      2.2.8 Narbenhernie
      2.2.9 Rektusdiastase
      2.2.10 Littré-Richter Hernie
      2.2.11 Perinealhernie

      siehe unter: de.wikipedia.org/wiki/Hernie

      also so wie ich das sehe, hatte ich eine innere hernie.

      also ich bin bei Dr. Horber und wurde von Dr. Steffen in Bern operiert.

      Grüsse

      Chrigi
      4.12.06 Magenband mit 140 kg, 20.3.09 Umbau zu Bypass bei 117 kg

      :hello: :hello:

      Wie ihr vielleicht gelesen habt, habe ich auch eine Hernie gehabt welche jedoch bereits eingeklemmt war. Es war schrecklich, ich habe immer und immer wieder erbrochen und das was ich erbrochen habe roch sehr übel. Daher empfehle ich die Hernie sobald als möglich operieren zu lassen.

      :bye: :bye: Lopsi